Alta Badia mit dem Mountain Pass entdecken

Alta Badia macht es Wanderern einfach: mit dem Mountain Pass müssen Wanderer nicht in aller früh raus, um beim Wandern vom Tal in die Berge der ärgsten Hitze zu entgehen, sondern können fein ausschlafen, frühstücken, mit den Liftanlagen Höhe machen und sind immer noch gut in der Zeit.

Der Mountain Pass ist ein persönlicher Pass, der im Beherbergungsbetrieb oder bei Verkaufsstellen des Tourismusvereins erhältlich ist. Den Pass einmal gekauft, fährt man kostenlos mit insgesamt 11 Aufstiegsanlagen, mit den öffentlichen Bussen rund um den Sellastock und bis zum Falzaregopass, entlang des Grödnertals, des Gadertals, des Pustertals und im Eisacktal bis nach Bozen.

Der Mountain Pass ist eine Einladung an die Urlauber, das Auto stehen zu lassen und die Umwelt zu schonen. Gleichzeitig bietet er eine kostengünstige Möglichkeit Alta Badia und die Dolomiten Südtirols in all seinen Facetten kennenzulernen ohne alle Höhenmeter mit eigener Kraft bewältigen zu müssen.

Den Mountain Pass gibt es ab 3 und bis 12 Tage. Kinder bis 6 zahlen nichts, Junioren (bis 14) und Senioren (ab 60) kriegen den Pass zu ermäßigten Preisen. Die Preise belaufen sich auf ca. 30 € für 3 Tage und ca. 75 € für 14 Tage. Die Saisonskarte gibt es für ca. 110 €
Tipp: Unbedingt einen Blick auf die Website www.mountainpass.it werfen. Dort gibt es super Videos, in denen "Murmi" und "Titti" ganz genau erklären, was es mit dem Mountain Pass in Alta Badia auf sich hat.

Unterkünfte anfragen
Anreise
    
Abreise
    

Alle Artikel über Wandern in Alta Badia in Alta Badia