Unterwegs in Brixen

Brixen ist die älteste Stadt Tirols, verbindet die nördliche Ordnung mit der südlichen Gelassenheit und liegt wunderschön eingebettet in Apfelwiesen, Kastanienhainen und Weinbergen. Brixen ist gleichzeitig der Hauptort des Eisacktals, in historischer, kultureller, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Hinsicht.

Wer in Brixen durch die Lauben und die engen Gässchen spaziert, kommt gleich an mehreren Sehenswürdigkeiten vorbei: Am Domplatz mit dem Brixner Barockdom etwa, oder gleich daneben an der Pfarrkirche. Dahinter die Hofburg mit dem Diözesanmuseum und dem beeindruckenden Innenhof. In der Hofburg hat Papst Benedikt XVI. 2008 seinen Sommerurlaub verbracht, 70 Säle gibt es hier.

Sehenswert sind selbstverständlich auch die Lauben, die mittelalterlichen "Schaufenster" sozusagen, die heute die Shoppingmeile der Stadt darstellen. Etwas außerhalb von Brixen ist noch das Kloster Neustift zu empfehlen. Bei der Besichtigung kommt man zur  Stiftskellerei, in die beeindruckende Stiftsbibliothek, in den gotischen Kreuzgang und zur Engelsburg. Heute befindet sich hier auch die Nikolaus Cusanus Akademie. Das Kloster wird von den Augustiner Chorherren geleitet.

Tipp: Gerade im Herbst ist ein Urlaub in Brixen lohnend. Dann nämlich öffnen die Bauernhöfe ihre Stuben und laden zum Törggelen!

Alle Artikel über Genuss & Kultur im Eisacktal in Eisacktal