Skivergnügen der Extraklasse - San Martino di Castrozza-Passo Rolle

Das Wetter ist durchwegs schön, selten zu kalt, die Pisten sind stets bestens präpariert. Für Anfänger wie Profis ist das jeweils passende Angebot vorhanden. Das ist Skiurlaub in San Martino di Castrozza.

Im Skigebiet von San Martino di Castrozza - Passo Rolle, das durchwegs auf 2.000 m Seehöhe liegt, dauert die Saison von November bis April.

Für Wintersportler stehen insgesamt 45 km bestens präparierter Pisten in allen Schwierigkeitsgraden sowie 25 Aufstiegsanlagen zur Verfügung, vor allem in Form von Sesselliften. Steile Gefälle, gemütliche Plateaus, Pulverschnee und Buckelpisten inklusive. An die rasante Abfahrt von der Cima Rosetta wagen sich allerdings nur die besonders Wagemutigen heran.

Auch Skilangläufer müssen ihre Ausrüstung keineswegs zu Hause lassen: 30 km Langlaufloipe mit unterschiedlichen Parcours und Runden erwarten sie.

Alle Artikel über Extra langes Skivergnügen in San Martino di Castrozza - Primiero