Zum Lago di Sorapiss

Der Lago di Sorapiss liegt in grandioser Berglandschaft zwischen Misurina und Cortina d'Ampezzo. Wer dort Urlaub macht und gern Beeindruckendes sieht, ohne ganz weit wandern zu müssen, dem sei die Wanderung zum Lago di Sorapiss ans Herz gelegt.

Der Lago di Sorapiss ist ein malachitfarbener See, der sofort ins Auge sticht in dieser doch kargen Dolomiten-Landschaft. Beste Wanderzeit: Sommeranfang.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist der Passo Tre Croci zwischen Misurina und Cortina d'Ampezzo. Dort 300 m Richtung Osten wandern und rechts über Wiesen hinab und um einen Buckel herum. Immer auf Weg 215 begegnen Wanderer bald den für diese Gegend so typischen Stellungen aus dem 1. Weltkrieg. Weiter geht es unter den gewaltigen Felswänden der Cime di Malquoira und über felsiges Gelände (mit Drahtseilen gesichert) geht es dann wieder auf einfacheren Pfaden weite durch das Val d'Ansiei. Bald kommt man zum Rifugio Vandello und gleich dahinter liegt der Lago di Sorapiss See. Ein traumhafter Anblick! Unbedingt Fotos machen!
Zurück geht es über den Hinweg.

Details:

Dauer insgesamt: 4,5 Stunden
Höhenunterschied: -
Schwierigkeit: leicht (einige Passagen mit Drahtseilen versichert und über Eisenleitern zu bewältigen)

Alle Artikel über Wandern in der Wildnis in Cadore

Nächster Arktikel
icon  Wandern am Lago di Misurina See

Eine lohnende Wanderung mit Ausgangspunkt am Misurina See ist jene zur Forcella del Diavolo, vorbei am Pian degli Spiriti und dem Rifugio Fonda Savio.

Weiterlesen... arrow right