Der Eisacktal-Radweg

Zum Radfahren bietet das Eisacktal jede Menge Möglichkeiten. Weite Mountainbiketouren im Villnöss und Naturpark Puez Geißler oder hoch über dem Tal durch malerische Kastanienhaine. Die berühmteste Radroute jedoch ist der Eisacktal-Radweg, der den "wilden" Norden mit dem mediterranen Süden verbindet.

Der Radweg ist in 2 Etappen zu bewältigen. Die erste Etappe führt über 49 km vom Brenner bis nach Brixen. Dabei kommt man an Gossensass, Sterzing, Stilfes und Franzensfeste vorbei bis nach Vahrn und Brixen. Die Tagestour dauert ca. 4,5 Stunden.

Die zweite Etappe beginnt wahlweise in Brixen oder in Franzensfeste am Bahnhof. Wer in Franzensfeste startet kommt über den Vahrner See und Vahrn nach Brixen und über Albeins nach Klausen. Der Eisack entlang geht es nun nach Waidbruck und Kollmann und über Atzwang, Blumau und Kardaun bis nach Bozen.

Der Radweg ist durchwegs gut ausgeschildert und beschriftet. Wir empfehlen ihn Landschaftsgenießern und konditionell halbwegs fitten Anfängern.

Alle Artikel über Biken durch das Eisacktal in Eisacktal