Burgen, Villen und Museen...

...für Abwechslung wird in San Martino di Castrozza gut gesorgt! Gehen Sie auf Tour, entdecken Sie Zeugen aus verschiedensten Epochen und lauschen Sie den spannenden Geschichten aus längst vergangenen Tagen. 

Da gäbe es etwa das Castel Pietra, das auf einem Felsvorsprung bei Primiero thront. Der Sage nach soll es als Schutz gegen den Attila und seine Hunnen erbaut worden sein. Im 16. Jahrhundert haben die Venezianer die Burg zum Teil zerstört und auch die Zeit hat ihre Spuren hinterlassen, sodass sie heute nicht mehr bewohnt wird. Mit etwas Phantasie werden Sie die Ruine jedoch leicht wieder zum Leben erwecken.

Aus einer ganz anderen geschichtlichen Epoche kommen die Exponate, die im Ersten Weltkriegsmuseum in Vanoi zu sehen sind. Eine Ausstellung mit Fotos und verschiedenen Gebrauchsgegenständen erinnert an die heftigen Frontenkämpfe, die damals auf der Lagorai-Kette geführt wurden.

In der Ortschaft Tonadico im Primiero-Tal stehen die Tore der Casa del Parco für interessierte Besucher offen. Die Villa und die dazugehörige Parkanlage standen ursprünglich im Besitz des Grafen Giorgio Thun Welsperg und dienen heute auch als Schauplatz verschiedener Aktivitäten und Events, etwa literarische Spaziergänge oder Sternbeobachtungen.

Alle Artikel über Genuss & Kultur in San Martino di Castrozza - Primiero